Fünf Tipps zu Mitarbeitergesprächen

Mitarbeitergespräche sind ein effektives und effizientes Führungsinstrument. Sie können gezielt auf den Mitarbeiter, seine Motive und seine Interessen, aber auch auf seine Skepsis eingehen und aufgrund der neuen Information persönliche Ziele mit ihm vereinbaren.

  1. Hören Sie aktiv zu
    Aktives Zuhören ist eine Form der Gesprächsführung, mit der Sie leicht eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre herstellen können. Sie ermutigt Ihren Gesprächspartner, offen und ohne Anspannung seine Meinung zu sagen. Es hilft Ihnen, effektiver zu kommunizieren. Sie können Ihren Gesprächspartner besser verstehen, gelangen leichter an Informationen und vermeiden Missverständnisse.

  2. Führen Sie mit Fragen
    Offene Fragen lassen Ihrem Gesprächspartner ein breites Spektrum möglicher Antworten. Sie können nur mit einem Satz beantwortet werden. Offene Fragen sind deshalb effektiv, wenn Sie ein Gespräch beginnen oder umfassende Informationen wollen. Durch Fragen steuern Sie das Gespräch!

    Geschlossene Fragen hingegen lassen Ihrem Gegenüber nur "Ja" oder "Nein" antworten. Sie steuern dadurch stark und zwingen zu klaren Entscheidungen. Der Handlungsspielraum Ihres Gesprächspartners wird dadurch eingeschränkt.

  3. Visualisieren Sie wichtige Inhalte
    Vor allem bei komplexen Inhalten können Zeichnungen auf einem Blatt Papier erheblich zur Verdeutlichung beitragen. Nutzen Sie Visualisierungen auch, um zusammenzufassen, was Sie verstanden haben.

  4. Fassen Sie zu Abschluss den Gesprächsinhalt zusammen
    Mit Zusammenfassungen können Sie die Gedanken Ihres Gesprächspartners oder auch Gesprächsphasen abschließen. Achtung! Stellen Sie dabei nicht Ihre Meinung in den Vordergrund, sondern fassen Sie vielmehr das Ergebnis des Gesprächs zusammen. Versichern Sie sich im Anschluss, dass Ihr Gesprächspartner mit der Zusammenfassung einverstanden ist.